Mit Camporosso beginnt das Nerviatal. Es liegt gleich hinter Ventimiglia und gemäß der Tradition stammt der Name des Dorfes (rotes Feld) aus verschiedenen Quellen: aus der roten Erde der Felder, der Blüten der vielen Oleander in der Gegend, oder von den ebenso zahlreich angebauten Anemonen. Unabhängig von der Herkunft ist die Verbindung mit dem Land sehr stark: Einst eine Ansammlung von Hütten, die die Bauern aus Ventimiglia während der Saison beherbergt haben, besteht es noch heute aus vielen kleinen Steindörfern, die sich mit der Silberfarbe der Olivenbäumen und den grünen Reben vermischen. Und es sind eben diese Weinberge, aus deren Trauben der lokale Pigato DOC und Vermentino DOC gewonnen wird. An der Mündung des Flusses Nervia nahe dem Meer befindet sich die Tieroase des Nerviatals.

This post is also available in: Italiano English Русский Français

Potrebbe interessarti…

Riva Ligure

Riva Ligure

In Riva Ligure atmet man noch immer den alten Charme der Fischerorte ein. Der kleine Ort ist heute mit seiner Küste...

Sanremo

Sanremo

Nur wenige Städte in Italien und in der Welt, die in Größe und Einwohnerzahl (weniger als 55 Tausend) vergleichbar...

Privacy Policy Cookie Policy