San Biagio della Cima

Val Crosia

Spricht man über San Biagio della Cima spricht man vom Tal der Mimosen, der Rosen, dem Symbol des Landes, dem auch ein Frühlingsfest gewidmet ist, und natürlich von Francesco Biamonti. Dem Schriftsteller, der das kleine Dorf im Westen Liguriens berühmt gemacht hat, ist heute ein Gedenkpark gewidmet, deren Zweck es ist, das Gebiet aufzuwerten. So wie in den Romanen von Biamonti erzählt wird, wo San Biagio, Dorf römischen Ursprungs, ein Gebiet und eine Landschaft antiker Werte ist, das mit seinem milden Klima die Mimosen bereits im Dezember blühen lässt und noch heute Trockenmauer, ländliche Kirchen und die „Corti“ (Schafställe aus Stein) bewahrt, starke und symbolische Spuren der bäuerlichen Kultur.

This post is also available in: Italiano English Русский Français

Potrebbe interessarti…

Soldano

Soldano

Farben, Düfte und die mediterrane Macchia charakterisieren Soldano, ein kleines Dorf mit Steinhäusern, umgeben von der...

Perinaldo

Perinaldo

Als Dorf der Sterne, so ist Perinaldo bekannt. Zwischen den Olivenhainen befindet sich die Sternenwarte, die nach dem...

Privacy Policy Cookie Policy